News

Quelle: nach Artikel in der Alfelder Zeitung von Mittwoch, den 26. Juni 2019


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Montag, den 24. Juni 2019


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Donnerstag, den 13. Juni 2019


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Dienstag, den 26. März 2019


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Freitag, den 22. März 2019


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Freitag, den 15. März 2019


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Dienstag, den 05. März 2019


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Mittwoch, den 07. November 2018


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Donnerstag, den 01. November 2018


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Dienstag, den 16. Oktober 2018


Start des Jubiläumsjahres mit Konzert am 04. November

Am 04.11.2018 um 15 Uhr lädt der Posaunenchor Deinsen zu seinem alle zwei Jahre stattfindenden Konzert in die St. Nicolai Kirche ein. Joachim Walter und sein 20 köpfiger Chor arbeiten seit Anfang diesen Jahres an einem abwechslungsreichen Programm.

Bereits im April fand man sich in Vielank an der Elbe zu einem Probenwochenende zusammen an dem bereits intensiv am Programm gearbeitet wurde.

 

„Jeder Musiker konnte Stücke vorschlagen die er oder sie gerne einmal spielen möchte und genau das macht die Mischung aus und motiviert gleichzeitig die Akteure was das Publikum am Ergebnis letztlich auch merken wird“ so Joachim Walter. Alle Genres werden bedient, von Modern über Klassik bis volkstümlich aber auch solistisch wird wieder einiges geboten.

„Zur Zeit stehen wir in unserer musikalischen Arbeit sehr gut da, die Truppe ist gut drauf“ so der Chorführer Erich Kreybohm.

Und so wird der Posaunenchor auch in sein Jubiläumsjahr 2019 starten welches am 21.-23.06.2019 mit einem großen Fest gipfelt.


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Mittwoch, den 09. Mai 2018


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Mittwoch, den 25. April 2018


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Dienstag, den 20. März 2018


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Samstag, den 07. Oktober 2017



Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Montag, den 10. Juli 2017


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Samstag, den 01. Juli 2017


Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Mittwoch, den 03. Mai 2017


Finanzspritze für Deinser Musiker

Posaunenverein erhält 500-Euro-Spende von der kirchlichen Stiftung Eime-Deinsen

Spendenübergabe (v.l.): Kuratoriumsmitglied Hartmut Fischer, Chorführer Erich Kreybohm, Dirigent Joachim Walter, Vorsitzender Jörg Stichnoth und Kuratoriumsmitglied Elke Barnisch.
Spendenübergabe (v.l.): Kuratoriumsmitglied Hartmut Fischer, Chorführer Erich Kreybohm, Dirigent Joachim Walter, Vorsitzender Jörg Stichnoth und Kuratoriumsmitglied Elke Barnisch.

DEINSEN ◘ Eine frohe Botschaft konnte das Kuratoriumsmitglied Hartmut Fischer an der Vorsitzenden des Posaunenverein Deinsen Jörg Stichnoth überbringen. Die kirchliche Stiftung Eime- Deinsen unterstützt die Tätigkeit des örtlichen Posaunenchores Deinsen mit einer Finanzspritze von 500,-€ für die Anschaffung bzw. Auffrischung Ihrer Vereinswesten.

Der Chor, welcher 2019 sein 110 jähriges Bestehen feiern kann, besteht derzeit aus 21 aktiven Musikern zwischen 14 und 81 Jahren, außerdem befinden sich fünf Kinder in der Ausbildung an der Trompete und Klarinette.

Die Vereinswesten wurden vor ca. 25 Jahren angeschafft, zwischenzeitlich wurde zwar der Uniformfundus erweitert allerdings bekam man den original Farbton nicht mehr geliefert, sodass das Erscheinungsbild nicht mehr einheitlich war. Nun hatte man eine Schneiderei in Hannover ausfindig gemacht welche nach alten Vorlagen und Mustern die Westen anfertigen konnte.

Die Auslieferung der neuen Westen fand nun pünktlich zur Jahreshauptversammlung des Posaunenvereins im März im Dorfgemeinschaftshaus in Deinsen statt.

„Der Posaunenchor Deinsen freut sich sehr über die Zuwendung und sieht sich in seiner Arbeit bestätigt, Musik verbindet die Menschen und Völker aller Religionen“ so der Vorsitzende des Fördervereins Jörg Stichnoth, schließlich ist ein einheitliches Erscheinungsbild gleichzeitig die Visitenkarte des Chores.

 

Kuratoriumsmitglied Hartmut Fischer sieht es ähnlich: „Die Arbeit der im Kirchengemeindeverband tätigen Posaunenchöre muss gefördert werden, auch das gehört zum Sinn und Zweck unserer kirchlichen Stiftung“ und wirbt gleichzeitig für Zustiftungen oder Spenden für die kirchliche Stiftung Eime- Deinsen.

Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Freitag, den 07. April 2017


Jörg Stichnoth lobt Einsatzbereitschaft der Musiker

Deinser Posaunenverein zählt 98 Mitglieder / Fünf Jungmusiker sind in der Ausbildung / Treue Mitglieder geehrt

DEINSEN ◘ Zügig und in bester Stimmung wickelte der Posaunenverein Deinsen im Dorfgemeinschaftshaus seine Jahreshauptversammlung ab. Vorsitzender Jörg Stichnoth lobte ausdrücklich die Einsatzbereitschaft der Aktiven. Im Gegensatz zu den Verantwortlichen anderer Orchester blieb es ihm erspart, durch zeitraubende Telefonate mit Aushilfsmusikern die Spielfähigkeit sicherzustellen. Das ist nicht selbstverständlich bei einer Bilanz von 40 Übungsabenden und 35 Auftritten, mit der 2016 das Ergebnis des Vorjahres übertroffen wurde. Mit Musik begleitet wurden fröhliche und traurige Anlässe im Kreis der Mitglieder sowie die Sommerkirche im Pfarrgarten, und in der Deinser Kirche fand ein Konzert gemeinsam mit dem Chor aus Barnten statt. Auch über das eigene Dorf hinaus machte der Posaunenverein aufmerksam, so beim Schützenausmarsch in Hannover und bei weiteren Auftritten in Bookholzberg, Bad Salzdetfurth oder Gehrden. Im Jahresrückblick fehlten auch gesellige Stunden nicht, darunter ein gemütliches Beisammensein in Brunkensen, Grillen im Garten und sogar gemeinsame Motorradausfahrten. Unter den 98 Mitgliedern sind 21 Aktive und 77  Passive oder Förderer. Der Anteil des Auswärtigen und der Frauen liegt jeweils bei einem Drittel. In der Ausbildung sind derzeit fünf Jungmusiker. Nachdem auch der Kassenbericht erfreulich ausfiel, war die Bestätigung des Vorstands keine Frage. 
Dirigent Joachim Walter als Wahlleiter sprach von einer "hervorragenden" Führung, mit der er weiter gern zusammenarbeite. Jörg Stichnoth, seine Stellvertreterin Julia Beining, Kassenwart Fred Kreybohm und Schriftführer Jens Harstick erhielten einstimmig das Vertrauen der Versammlung. Als Kassenprüfer wurden Christine Beining und Sascha Schorak gewählt.

Für 40-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt wurde Dirk Beining, für zehn Jahre Lars Kreybohm. Nicht anwesend sein konnte Ehrenchorführer Erich Kreybohm, der das bisher einmalige Jubiläum der 70-jährigen Mitgliedschaft begeht, sowie Gerhard Harstick (60 Jahre) und Stefanie Marten-Schlaß (25 Jahre). Als örtliche Termine wurden ein Frühschoppen am 10. September sowie das Oktoberfest am 14. Oktober angekündigt. ◘ bs

Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von 2017


"Wir wollen präsenter werden"

Posaunenverein Deinsen stellt neues Vereinslogo und Flyer vor / Ziel ist, Ausbildung auszuweiten

DEINSEN ◘ Mit einem Musikstück eröffnete der Chor des Posaunenvereins Deinsen die Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus. Vorsitzender Jörg Stichnoth konnte unter den zahlreichen anwesenden Mitgliedern auch Ehrenmitglied Erich Kreybohm und Dirigent Joachim Walter begrüßen. Darüber hinaus übermittelte Stichnoth Grüße des Pastors Thomas Guddat und des Ehrenvorsitzenden Herrmann Saudhof. 

 

Der Posaunenverein Deinsen blickte auf ein arbeitsreiches und musikalisch erfolgreiches Jahr zurück. Absolviert wurden 39 Übungsabende und 26 Auftritte. "Hervorzuheben sind besonders unser Auftritt bei einer Silberhochzeit und der Umzug beim Fest in Kaierde im Juni, die Einweihung des Platzes des Dorfgemeinschaftshauses im Juli und die Sommerkirche im Pfarrgarten im August", so Jörg Stichnoth. 

Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. So kamen die Mitglieder im Januar zum gemütlichen Beisammensein in Marienhagen zusammen, gegrillten am 1. Mai und feierten im August ihren Sommerabschluss. Weiterhin nahmen einige Mitglieder auch an den Motorradausfahrten zum Bikertreff "Paraiesmühle" Rieschenau, zum Whiskey-Tasting in Vielank, zur Greener Burg und zur Molkerei Kaierde teil. 

Der Posaunenverein Deinsen zählt aktuell 101 Mitglieder, darunter 23 aktive und 78 passiv-fördernde Anhänger. Als 100.Mitglied begrüßte der Verein seinen Dirigenten Joachim Walter. "Ich wusste gar nicht, dass ich noch nicht im Verein war", lachte Walter. Mit Sascha und Jonas Schorak gewann der Chor zwei neue Mitglieder. Auch Ehrungen standen wieder auf der Tagesordnung: Vor Ort konnte Kassenwart Fred Kreybohm mit einer Urkunde und einem Flaschengeschenk für 40-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt werden. Werner Schwarze ist seit 40 Jahren im Verein und Hans-Hermann Hage seit 50 Jahren.

Abschließend stellte Vorsitzender Jörg Stichnoth das neue Vereinslogo vor. "Wir wollen in der Öffentlichkeit präsenter werden und unsere Außendarstellung verbessern. Das Logo ist erst der Anfang. Wir haben auch einen Werbeflyer in einem handlichen Format entwickelt. So erhoffen wir uns, auf uns aufmerksam zu machen", teilte der Vorsitzende mit: "Auch das Thema Nachwuchs liegt uns sehr am Herzen. Momentan befindet sich ein Jugendlicher in Schlagzeugausbildung, das wollen wir aber noch ausweiten. Dazu gehen wir gezielt auf Familien zu." Für eine Gute Ausbildung kooperiert der Verein mit der Musikschule Alfeld. Im Mai ist darüber hinaus ein Schnupperworkshop geplant. ◘ Stefanie Hoffmann

Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von Mittwoch den, 23. März 2016


Musikalische Vielfalt

Posaunenchor Deinsen begeistert das Publikum

DEINSEN ◘ Walzer, Dixie, Rock - bei einem Konzertnachmittag in der Nicolai-Kirche zeigte der Posaunenchor Deinsen vor zahlreichen Zuhörern ein äußerst breit gefächertes Repertoire. Angesichts dieser musikalischen Vielfalt dauerte die "gemütliche Stunde", die Dirigent Joachim Walter angekündigt hatte, dann doch länger als nur 60 Minuten. 

 

Der 1909 gegründete Posaunenchor hatte herkömmliche Blasmusik ins Programm genommen, so die Polka "Morgenblüten" und als Reminiszenz an den verstorbenen Dirigenten Klaus Tippenhauer die "Brinpolka", Marschklänge im Original mit dem Bravourstück "Textilaku" oder als Parodie den "Alte Kameraden Swing". Zu hören waren Stücke bekannter Interpreten wie Michael Jackson ("Heal the world"), Udo Jürgens ("Ich war noch niemals in New York") und Johnny Cash ("Ring of Fire") oder Filmmusik ("Pippi Langstrumpf"). Das gut 20 Personen starke Orchester, wie gewohnt mit sauberem und frischem Klang, präsentierte seine Register nicht nur mit dem Medley "Starparade", in dem alle Instrumentengruppen abwechselnd die Führung übernehmen, sondern auch mit zwei besonderen Einlagen: Ein Posaunenquartett brachte Gospel und Spiritual zu Gehör, und recht "jazzig" ging es bei dem Vortrag eines Klarinettentrios zu. Der musikalische Leiter erwies sich nebenher als eloquenter Conferencier, der viel persönliches Engagement in der Arbeit mit den Deinsern einbringt. "Du passt wunderbar zu unserem Chor", versicherte Christine Kreybohm dem Dirigenten namens der aktiven Musiker und überreichte Joachim Walter ein Präsent als Dank. Kaffee und Kuchen waren bereits appetitlich aufgebaut, so dass Mitwirkende und Publikum nach Abschluss der Musikdarbietungen weitere gemütliche Stunden miteinander verbringen konnten. ◘ bs

Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von 2014



Dank und Anerkennung für Klaus Beining

Seit 30 Jahren engagiert er sich im Posaunenverein

DEINSEN ◘ Mit einer musikalischen Einlage eröffnete der Posaunenverein Deinsen seine Jahreshauptversammlung, zu der Vorsitzender Volker Beining 30 der 93 Mitglieder begrüßen konnte. "Wir blicken auf ein harmonisches und musikalisch erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Die Arbeit unseres neues Dirigenten Joachim Walter trägt Früchte", stellte der Vorsitzende fest, der außerdem von 40 Übungsabenden und 27 Auftritten berichtete. 
Anschließend nahm er die Ehrung von Klaus Beining vor, der seit 30 Jahren aktiv als Musiker am Geschehen des Posaunenvereins mitwirkt, und überreichte Hans-Peter Klose und Ann-Christin Helmke als Neuzugänge die Vereinsnadeln. Die Auszeichnung von Klaus Marten für seine 25-jährige fördernde Mitgliedschaft wird Volker Beining zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, da der Jubilar nicht anwesend sein konnte.

Zum Abschluss der kurzen Versammlung gab der Vorsitzende bekannt, dass der Posaunenverein am 15. Juli um 10.30 Uhr einen Frühschoppen vor dem Haus der Vereine veranstalten wird. ◘ fri

Quelle: nach Artikel in der Leine-Deister-Zeitung von 2012